Haben Sie Fragen? info@fcmaitenbeth.de

Der große Gewinner war die E-Jugend des FC Maitenbeth
von Christoph Wierer
(Kommentare: 0)

Der große Gewinner war die E-Jugend des FC Maitenbeth

12. Maitenbether Watt-Meisterschaften im vollbesetzen Gasthaus Boschner

Die 12. Maitenbether Wattmeisterschaften waren  geprägt von einem großen Favoritensterben, denn viele ehemalige Turniersieger mussten sich diesmal mit hinteren Plätzen begnügen. 80 Teilnehmer spielten in 40 Mannschaften  im vollbesetzen Gasthaus Boschner an 20 Tischen um die begehrte Königswürde und die Punktabstände waren diesmal  denkbar knapp. So hatte das Siegerteam  Albert und Romeo Lingl lediglich einen Punkt Vorsprung vor den zweitplatzierten Veit Obermaier und Sebastian Bernhard und diese wiederum nur 3 Punkte Vorsprung vor den drittplatzierten Anton Keller und Martin Bauer. Auch 9 Damen waren wieder mit von der Partie, von denen sich Csilla Lingl mit Platz 14 am weitesten vorne platzieren konnte.

Wie jedes Jahr wurde die Hälfte des Einsatzes auch diesmal wieder in Preise umgemünzt und diese mit Gutscheinen von Gastwirt Andi Dichtler ergänzt, die andere Hälfte kam wie immer der Fußballjugend des FC Maitenbeth zu Gute. So konnte die E-Jugend -Mannschaft als Anerkennung für die erreichte Meisterschaft mit einem neues Outfit überrascht und ausgestattet  werden und dies wurde auch  gleich Vorort an Abteilungsleiter Chris Wierer übergeben.

Den Schneiderpreis „erkämpften“ sich die punktgleichen Mannschaften Mathias Schwarz/Werner Daumoser jun.  und Carina Vesenmaier/ Johanna  Matthiessen. Sie erhielten dafür jeweils einen nicht ganz ernst gemeinten Gutschein für einen einwöchigen Watt-Intensivkurs an der VHS Kolbermoor überreicht.

Bis tief in die Nacht hinein  wurden an mehreren Tischen auch nach der Preisverteilung noch lange munter weitergekartelt und man versuchte für die während des Turniers erlittenen Niederlagen „Rache“ zu nehmen.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 6 und 8?
Copyright 2019 FC Maitenbeth e.V.